Symposium
für gelingende
Erziehung


7. September 2024

FEG Aarau, schönenwerd

darum geht's

Ein ehrliches Hinblicken auf die vergangene und gegenwärtige Praxis,
ein Weitblick ins konstruktive Erziehungsgeschehen auf christlicher Basis und ein Ausblick auf versöhnendes und wiederherstellendes Leben in Gemeinschaft.


Ein Anlass für alle, die mit Erziehung zu tun haben oder an Erziehung interessiert sind:
Eltern, Pastoren, Gemeindeverantwortliche, Mitarbeitende im Kinder- und Jugendbereich, Sozialpädagogen, Lehrpersonen, in Eltern- und Familienberatung Tätige, Tages- und Pflegeeltern ...


YouTube

Inhalte von YouTube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an YouTube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

«Das Symposium für gelingende Erziehung hilft Eltern, Erziehern und pastoralen Fachleuten, ihr Erziehungswirken zu reflektieren und gute Grundlagen zu erhalten, um Kinder heilsam zu erziehen.»

Peter Schneeberger
Präsident Dachverband Freikirchen.ch

«Wir schauen hin: auf bedauerliche Fehlentwicklungen, auf schwierige Bibeltexte, und auf sehr viel Gelingendes und Lebensförderliches, das erzieherisches Handeln auf christlicher Basis zu bieten hat!»

Doris Bürki
Co-Leiterin der Arbeitsgemeinschaft Forum Ehe und Familie der SEA

«Christen sind nicht einfach bessere Eltern, aber der christliche Glaube ist eine wertvolle Ressource, damit junge Menschen zu selbständigen und reifen Menschen heranwachsen können.»

Andi Bachmann-Roth
Co-Generalsekretär der Schweizerischen Evangelischen Allianz SEA

Grobprogramm

09.00 Kaffee und Gipfeli
09.30 Start Programm

09.55 Referat Prof. Dr. Stefan Schweyer
«Im Bild Gottes geschaffen» – Gottebenbildlichkeit als Ausgangs- und Zielpunkt christlicher Erziehung.
Jeder Mensch ist ein unverwechselbares Geschöpf Gottes und mit unbedingter Würde ausgestattet – das gilt für Eltern und Kinder, für Lehrpersonen, Schülerinnen und Schüler. Wie sieht auf dieser Grundlage christliche Erziehung aus? Welche Erziehungsvorstellungen sind leitend? Welche Ziele werden angestrebt? Welche Widerstände gibt es? Wie können wir uns diesen stellen? Welche Erziehungsmittel sind angemessen – und welche nicht?

10.45 Pause

11.00 Referat Dr. Martina Kessler
«Chancen und Risiken von Macht in Beziehungen». Wer keine Macht hat ist ohnmächtig. Wer Macht ausnutzt wird leicht missbrauchend. Macht sollte daher gut und reflektiert angewendet werden. Das ist und bleibt eine Gratwanderung, die in allen Familien und Institutionen einen Rahmen, sowie wachsame und mitdenkende Menschen braucht.

12.10 Mittagessen
13.40 Wahlprogramm
15.15 Podiumsdiskussion
16.00 Schluss

Flyer (PDF)

Hier können Sie den Veranstaltungs-Flyer herunterladen

keynote speakers

Prof. dr. stefan schweyer

Prof. Dr. Stefan Schweyer ist ordentlicher Professor für Praktische Theologie an der Universitären Theologischen Hochschule STH Basel. Er forscht und lehrt besonders gerne an der Schnittstelle von Theologie und Gemeindepraxis. Er ist Vater von drei erwachsenen Kindern und bringt langjährige pastorale Erfahrung mit.

Dr. Martina kessler

Dr. Martina Kessler ist Theologin, psychologische Beraterin und Krankenschwester und in der Leitung der Akademie für christliche Führungskräfte. Sie hat Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen, ist Autorin von Sachbüchern und selbstständig als Referentin im In- und Ausland tätig. 

kosten

Wir bieten ausserordentlich günstige Frühbucherpreise, insbesondere für Ehepaare und Gruppen. Kommt gemeinsam oder als Arbeits-, Jugendleiter- oder Pastoralteam zum Symposium!

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Kaffee, Mineralwasser und Gipfeli zu Tagungsbeginn, Mittagessen und Zwischenverpflegung sowie Teilnehmerunterlagen.

Preise Frühbucheranmeldungen bis 1. Juli 2024:

Einzelperson: CHF 80.-
Ehepaare: CHF 130.-
Gruppen ab 4 Personen: CHF 65.- pro Person
 
Reguläre Anmeldungen ab 2. Juli bis 31. August 2024.:
Einzelperson: CHF 98.-
Ehepaare: CHF 160.-
Gruppen ab 4 Personen: CHF 80.- pro Person


Ameldung

Anmeldeschluss: 31. August 2024

Im Ticketpreis inbegriffen

Mit Ihrer online-Anmeldung fürs Symposium Erziehung
erhalten Sie exklusiv die Möglichkeit die Zeitschrift Family oder FamilyNEXT
– kostenlos und unverbindlich – während ½ Jahr zu testen.  

veranstalter

Partner